15.03.2019

Alarmübung der Fachgruppe Elektroversorgung

Die Fachgruppe Elektroversorgung unseres Ortsverbandes wurde am 16.03.2019 um 06:53 Uhr zu einer Übung alarmiert.

Das Übungszenario sah einen flächendeckenden Stromausfall im Stadtgebiet Troisdorf vor. Die vorliegende Aufgabe war es eine Notstromversorgung der Stadthalle herzustellen, da diese als Anlaufstelle der Bevölkerung dienen soll und der fiktive Einsatzstab in diesem Szenario dort untergebracht war.

Nachdem sich alle Helfer in der Unterkunft gesammelt hatten, wurden die Fahrzeuge vorbereitet und es wurde gemeinsam zur Einsatzstelle ausgerückt.
Für den Einsatz wurde die Netzersatzanlage der Fachgruppe Elektroversorgung mit einer Leistung von 200 KVA eingesetzt.
 

In weniger als 70 Minuten nach der Alarmierung wurde die Einsatzstelle erreicht.
Nach Erkundung der Lage und Einweisung der Kräfte konnte um 08:45 Uhr mit der Einspeisung begonnen werden und in der Stadthalle ging wieder das Licht an.

Die Maximale Leistung im fiktiven Notbetrieb der Stadthalle lag bei ca. 110 KW.

Um 11:10 Uhr hatte der Netzbetreiber die Stromversorgung vollständig wiederhergestellt.
Nach Rückschaltung auf die normale Stromversorgung wurde die Einspeisung erfolgreich beendet  und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.
Der verantwortliche Gruppenführer Martin Spahn konnte um 12:00 Uhr die wiederhergestellte Einsatzbereitschaft melden.

Wir danken sowohl allen Helfern und Organisatoren der Stadt Troisdorf sowie der Firma Elektro Böhm, welche uns diese Übung ermöglicht hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: