27.08.2021

Bilanz Einsatz Unwetter "Bernd"

rund 9500 ehrenamtlich geleistete Einsatzstunden

Pressemitteilung unseres Ortsverbandes zu den geleisteten Stunden unserer Helfenden.

In den vergangenen sechs Wochen wurden durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbands Beuel rund 9500 Einsatzstunden geleistet.

Bereits in der Unwetternacht vom 14.7 auf den 15.7 fanden die ersten Einsätze für den Ortsverband Beuel statt. Einer der ersten Einsatzaufträge war die Stromversorgung des Krankenhauses in Wesseling, bei dem sowohl die Hauptversorgung als auch das Notstromaggregat ausgefallen war.

Die folgenden Einsätze in dieser Nacht spielten sich in den Gebieten rund um Swisttal, Heimerzheim, Miel, Weilerswist und Odendorf ab, um dort Menschen zu evakuieren und Wasser aus Gebäuden zu pumpen. Parallel dazu war eine weitere Gruppe damit beschäftigt, das Rückhaltebecken der Kläranlage Wesseling abzupumpen, da dieses überzulaufen drohte. In den nächsten Tagen unterstütze der Ortsverband rund um Erftstadt unter anderem bei Pumparbeiten und der Betankung von Einsatzfahrzeugen unterschiedlichster Hilfsorganisationen.

Der Einsatzschwerpunkt der vergangenen Wochen lag für den Ortsverband in Bad Münstereifel. Hier waren die Helferinnen und Helfer aus Beuel primär im Einsatz, um das Flussbett der Erft zu beräumen sowie im Schutz eines beschädigten und unterspülten Gebäudes durch die Errichtung einer Sandsackbarriere. Zudem waren eine Helferin und ein Helfer aus Beuel als Bettenmanager für die Unterkunft von THW-Kräften aus ganz Deutschland in Bad Münstereifel verantwortlich.

„Rund 9500 Stunden haben die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer meines Ortsverbands geleistet – eine starke Nummer! Dies geht jedoch nicht ohne die Unterstützung durch verständnisvolle Angehörige und Arbeitgeber, die unsere Ehrenamtlichen für die Einsätze freistellen. Danke, dass Sie alle mithelfen, damit unsere Einsatzkräfte helfen können“, so Thorsten Petri, Ortsbeauftragter des THW Ortsverbands.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: