28.06.2016, von Claus Schwarz

Einsatz für die Fachgruppe Wassergefahren im Kreis Borken

Sonntag, den 26. Juni 2016 gegen Mittag wurde die Fachgruppe (Fgr.) Wassergefahren des THW-Ortsverbandes Beuel von der Rufbereitschaft der THW Geschäftsstelle alarmiert und zu einen Einsatz in Isselburg Anholt im Kreis Borken abgeordnet.

Bild: C. Schwarz

Auftrag für die Fachgruppe war es, die Kollegen vom Ortsverband (OV) Wesel abzulösen und mit deren Material (Pontons und MAN LKW mit Ladekran) die Sicherung der Deiche entlang des Flusses Issel zu gewährleisten. Die Issel fließt durch Isselburg und führt normalerweise nur ca. 30cm hohes Wasser.

Durch die massiven Regenfälle der letzten Tage, führt der Fluss aber momentan einen Pegel von ca. 172cm. Durch den extrem hohen Wasserstand tritt das Wasser an vereinzelten Stellen über den Deich und drohte eine Firma im anschließenden Gewerbegebiet zu überschwemmen, ebenso die Wiesen und Freifläche entlang des Deiches.

Die Wassergefahrengruppe des OV-Beuel begab sich gegen ca. 16.30 Uhr auf den Weg nach Isselburg, um dort eine Nachtschicht zu übernehmen.

Nach der Ankunft in Isselburg wurde die Fachgruppe umgehend in die Lage eingewiesen und auf die örtlichen Wassergefahren hingewiesen. Die Bootsführer, Bootsmänner und der Helfer für den Ladekran machten sich direkt nach dem allgemeinen Briefing mit dem Einsatzmaterial vor Ort bekannt. Die Bootsbesatzungen unternahmen nach dem Check der Wasserfahrzeuge Anfahrtsproben an die Verladestelle der Sandsäcke und auch die diversen Sandsackverbaustellen. Im Falle eines Transportauftrages, sollten die Einsatzstellen mit der erworbenen Ortskenntnis schnell angefahren werden können.

Die Nacht verlief für die Gruppe sehr ruhig. Erst in den frühen Morgenstunden kam der Auftrag, zwei Paletten Sandsäcke zu einer Quellkarde zu transportieren, da dort vermehrt Wasser am Deich durchdrang.

Gegen 6.00 Uhr am Montagmorgen traf dann auch die Ablösung der Beueler Fachgruppe aus dem THW-Ortsverband Emmerich ein.

C. Schwarz, Gruppenführer der Beueler Fachgruppe, führte seinerseits die Fachgruppe aus Emmerich in die Lage vor Ort ein und unternahm auch eine Anfahrtsprobe mit den Kollegen.

Nach der Übergabe an den Gruppenführer aus dem OV-Emmerich, verabschiedete sich die Fachgruppe aus Beuel und begab sich auf den Heimweg. In der Unterkunft angekommen, wurde sofort die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und gegen 10.00 Uhr der Einsatz beendet.


  • Bild: C. Schwarz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: