26.04.2016, von Claus Schwarz

Gemeinsame Übung von THW, DLRG und Feuerwehr

Am gestrigen Samstag, 23. April 2016 nahm die Fachgruppe Wassergefahren des THW-Ortsverbands Beuel gemeinsam mit der DLRG und der Feuerwehr Linz an einer Strömungsrettungsübung Teil.

Vier Helfer der Fachgruppe machten sich um 9.30 Uhr von Beuel aus mit einem halb Ponton auf den Weg nach Bad Honnef. Das Ziel war die dortigen NATO Rampe, um sich mit der Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbandes Bad Honnef zu treffen und gemeinsam über den Wasserweg nach Linz zu fahren. Dort traf man dann das DLRG Eitdorf und Troisdorf mit ihren Strömungsrettern und die Feuerwehr Linz. Nach einem kurzen Briefing über die Örtlichkeiten und dem Übungsszenarium konnten die Helfer die Übung beginnen.

Eine der vielen Übungen, die für diesen Samstag vorgesehen waren, hatte zur Aufgabe, eine Person (Übungspuppe) aus den Ketten eines Anlegers bzw. Steigers der Personenschifffahrt zu retten. Um dieses zu bewerkstelligen wurde ein Strömungsretter vom DLRG nah an die Einsatzstelle herangebracht und gesichert, damit er zu der verletzten Person schwimmen konnte, um diese dann fachgerecht retten zu können.

Eine weitere Übung sah vor, eine Person aus Ufernähe zu retten. Die Einsatzstelle war aber vom Land her nicht erreichbar und somit musste die Rettung über den Wasserweg erfolgen.

Nach einem lehrreichen Übungstag kehrten die Helfer zufrieden in die Unterkunft zurück.

Der Ortsverband Beuel bedankt sich sehr bei den Kollegen vom DLRG und der befreundeten Wassergefahrengruppe Bad Honnef für diesen erfolgreichen Tag und die gute zusammen Arbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: