Örtliche Gefahrenabwehr im THW

Im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr (öGA) stellt der Ortsverband, zusätzlich zur vorhandenen Ausstattung, eine Einheit, welche mit ihrer Ausstattung und Ausbildung vor allem auf regional mögliche Schadensereignisse, aber auch für die überregionale Unterstützung anderer Einheiten vorbereitet ist.

Der öGA Hochwasserschutz stehen in Beuel zur effektiven Ausführung ihrer Aufgaben u.a. folgende Ausstattungen zur Verfügung:

  • verschiedene Tauchpumpen mit einer gesamten Pumpkapazität von circa 26.000 l/min und dem dazugehörigen Schlauchmaterial
  • Ein Abrollcontainer mit verschieden Mulden zum effektiven Transport der Ausstattung
  • 2 Mehrzweckboote zum Befahren von uberfluteten Gebieten
  • Eine Netzersatzanlage 315 kVA zur Versorgung von Einsatzstellen oder Gebäuden mit Strom

Zusäztlich gibt es im Ortsverband noch eine Bergungstauchergruppe, welche mit ihrer Ausstattung und Ausbildung in der Lage ist, Arbeiten in überfluteten Gebieten oder an Deichanlagen durchzuführen.

Die öGA finanziert sich aus Spenden und der Zusammenarbeit mit den Kommunen.